Kundenmagazin «excellence» mit Praxisbeiträgen für die Unternehmensentwicklung.

Expertise und Erfahrung finden Sie in unserem Kundenmagazin «excellence». Die Erstellung eines fachlichen Beitrags für das Kundenmagazin ist für uns Berater immer eine spannende Aufgabe. Ein breites Publikum hat damit Einblick in unsere Erfahrungen aus der Unternehmensentwicklung bei Kunden. Wir wünschen Ihnen ein vielseitiges Lesevergnügen.

Ausgabe 2017-01

Schwerpunktthema: Komplexität

In Unternehmen ist «Komplexität» ein oft verwendeter Begriff – manchmal auch eine Begründung oder eine Ausflucht, für Sachverhalte, die schwer zu erfassen oder zu beherrschen sind. Für uns war diese Erkenntnis aus der Projektpraxis ein Grund, die Thematik näher zu beleuchten.

Wir sind überzeugt, dass die Komplexität in einem Unternehmen grundsätzlich inherent ist, solange am Geschäftsmodell und der Organisation keine wesentlichen Änderungen vorgenommen werden. Die Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Technologien, Kundengruppen, Vertriebskanäle, Organisationen usw. treiben die Komplexität an. Denn sie interagieren im Unternehmen auf verschiedene Weise miteinander.

 

Zur Gesamtausgabe ...

Projektpraxis: Komplexe Datenmigration mit Zuverlässigkeit und Revisionssicherheit

Projektpraxis

Komplexe Datenmigration mit Zuverlässigkeit und Revisionssicherheit

Von Jeanine Adam

Die fortschreitende Digitalisierung, die gestiegenen Kundenerwartungen und die verschärften regulatorischen Anforderungen zwingen Finanzinstitute dazu, ihre Prozesse, Produkte und IT-Systeme weiterzuentwickeln. Deswegen modernisieren verschiedene Banken auch ihre Kernbankensysteme mit den Applikationen für Kontoführung, Kredite, Anlagen und Zahlungsverkehr. Wie bei jeder Ablösung eines IT-Systems ist auch hier die Migration der Daten vom alten ins neue Kernbankensystem die grosse Herausforderung. Denn Datenmigrationen zwischen zwei Kernbankensystemen sind sehr komplex. Entscheidend für eine erfolgreiche Migration ist ein Set von Qualitätsprüfungen, das die Vollständigkeit und Richtigkeit sicherstellt. So kann eine Datenmigration auch der genauen Prüfung der Revision standhalten.

Zum Beitrag ...

Inside out: Komplexe Unternehmensprozesse mit Makigami greifbar machen

Inside Out

Komplexe Unternehmensprozesse mit Makigami greifbar machen

Von Susanne Fischer

Das Schlagwort «Digitalisierung» ist in den Medien omnipräsent. Der Trend prägt oft die Diskussionen auf unterschiedlichen Ebenen in den Unternehmen. Im Zentrum von Digitalisierungsprojekten stehen Änderungen an Prozessen, das Kundenerlebnis und die Innovation. Durchgängige, flexible und schlanke Prozesse sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor solcher Projekte. Doch wie werden Prozesse «fassbar»? Die Methode «Makigami» macht Unternehmensprozesse mit einfachen Mitteln transparent und ermöglicht es, sie zu diskutieren, zu analysieren und zu verbessern.

Zum Beitrag ...

Unternehmensführung in der Praxis: Leistungserfassung und -abrechnung in Schweizer Spitälern

Unternehmensführung in der Praxis

Leistungserfassung und -abrechnung in Schweizer Spitälern

Von Roger Zünd

Zunehmender Kosten- und Wettbewerbsdruck sowie steigende Gesundheitskosten zwingen Schweizer Spitäler, der Leistungserfassung und -abrechnung schnell mehr Gewicht zu geben. Mit der Leistungserfassung und -abrechnung befinden wir uns im Kern der Spitaladministration und bewegen uns im Spannungsfeld zwischen der medizinischen Patientenbehandlung und der Profitabilität eines Spitals. Neben schwierig zu durchschauenden Tarifsystemen wird die Komplexität getrieben durch zahlreiche Prozessbeteiligte, unterschiedliche Systeme und Schnittstellen, der Stammdatenqualität sowie ausführlichen Validierungsmechanismen. Die Investition in die Professionalisierung und Optimierung der Leistungserfassung und -abrechnung lohnt sich für ein Spital nicht nur wirtschaftlich, sondern auch strategisch.

Zum Beitrag …

Complianc Radar: Umsetzung komplexer Regelwerke steuern

Compliance-Radar

Umsetzung komplexer Regelwerke steuern

Von Daniel Roth

Im Compliance-Management ist hohe Komplexität das Ergebnis von regulatorischen Entwicklungen, die sich durch die betroffenen Unternehmen kaum beeinflussen lassen. Ein aktuelles Beispiel für den schwierigen Umgang mit dieser Komplexität ist die Unternehmenssteuerreform III. Dieses vielfältige Regelwerk mit zahlreichen Unsicherheiten wies eine Komplexität auf, die von den Stimmbürgern deutlich abgelehnt wurde. Ein erneuter Vorstoss mit einer transparenteren, schlankeren und damit eleganteren Lösung für die Unternehmensbesteuerung ist unumgänglich. Denn die heutige Steuerpraxis ist nicht konform zu den Vorgaben der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), zu welchen sich die Schweiz bekennt. Für die Umsetzung der neuen Unternehmenssteuer ist mit einer Verzögerung von mindestens einem Jahr zu rechnen.

Zum Beitrag …

News

We are looking for keen thinkers! Are you a specialist in banking, insurance or healthcare or do you want to become one?

« We combine current expertise and experience from project work. Parexa succeeds through making use of project findings and sharing them. »